Canesflor® Vaginalkapseln – hilft wiederkehrenden Vaginalinfektionen vorzubeugen

 Canesflor® Vaginalkapseln

Canesflor® Vaginalkapseln

Die weitverbreiteten Vaginalinfektionen Scheidenpilz und bakterielle Vaginose belasten betroffene Frauen mit ihren unangenehmen und lästigen Beschwerden. Durch unterschiedliche Einflüsse kann ein Scheidenpilz auch nach erfolgreicher Behandlung erneut auftreten. Zu enge Kleidung, Unterwäsche aus synthetischem Material oder die Anwendung von aggressiven Seifen können das natürliche Gleichgewicht an Mikroorganismen der Scheide schnell stören und eine weitere Pilzinfektion begünstigen. Canesflor® Vaginalkapseln helfen häufig wiederkehrenden Vaginalinfektionen wirksam vorzubeugen, indem sie dem Wachstum schädlicher Mikroorganismen entgegenwirken und so z.B. vor Scheidenpilz schützen können.


Canesflor® Vaginalkapseln – hilft wiederkehrenden Vaginalinfektionen vorzubeugen

Frauen, die häufiger an einer Infektion mit Scheidenpilz oder bakterieller Vaginose leiden, kennen die Symptome, die diese Krankheiten hervorrufen: Ausfluss, unangenehmen Intimgeruch oder Jucken und Brennen. Wenn diese Beschwerden auftreten, ist das natürliche Gleichgewicht der Scheide an Mikroorganismen gestört. Um der Entwicklung einer Infektion vorbeugen zu können, helfen Canesflor® Vaginalkapseln das Scheidemilieu aufrechtzuerhalten. Diese sorgen für eine ausreichende Konzentration an Milchsäurebakterien, damit sich ein natürlicher Schutzschild bildet, der intimen Infektionen wie z.B. Pilzerkrankungen vorbeugt. Ein Ungleichgewicht dieser Vaginalflora ist erstaunlich schnell herbeizuführen, dabei spielen zahlreiche Faktoren eine Rolle: Eine Behandlung mit Antibiotika, hormonelle Veränderungen oder das Tragen von zu enger Kleidung können dazu führen, dass die Vaginalflora aus dem Gleichgewicht gerät. Daher leiden viele der betroffenen Frauen an wiederkehrenden Infektionen mit Scheidenpilz oder bakterieller Vaginose.

Canesflor® Vaginalkapseln können helfen, wiederkehrende Infektionen der Scheide zu verhindern. Sie stellen das natürliche Scheidenmilieu wieder her. Durch Canesflor® Vaginalkapseln wird die Vaginalflora regeneriert und die natürliche Schutzbarriere aufgebaut. Dabei handelt es sich um zehn Vaginalkapseln, die Sie unkompliziert direkt im Anschluss an die Behandlung der Infektion mit einem entsprechenden Arzneimittel anwenden.

Wie lange dauert eine Behandlung mit Canesflor® Vaginalkapseln?

Eine vorbeugende Therapie gegen Vaginalinfektionen mit Canesflor® Vaginalkapseln nimmt einen Zeitraum von insgesamt fünf Wochen in Anspruch. Die Therapie startet direkt im Anschluss an die Behandlung der vaginalen Infektion. Am Folgetag der bereits erfolgten Erstbehandlung führen Sie an sechs Tagen hintereinander täglich eine Kapsel vor dem Schlafengehen tief in die Scheide ein. Es empfiehlt sich, die Vaginalkapsel vorher etwas anzufeuchten und sie anschließend in der Rückenlage einzuführen. Die restlichen Vaginalkapseln werden dann nur noch einmal pro Woche auf dieselbe Weise angewendet.

Wie wirken Canesflor® Vaginalkapseln?

Canesflor® Vaginalkapseln sorgen dafür, dass sich das natürliche Scheidenklima wieder regeneriert. Ein natürliches Gleichgewicht an Mikroorganismen, bekannt als Vaginalflora, spielt eine wichtige Rolle beim Erhalt des Scheidenmilieus bzw. Scheidenklimas. Es besteht aus einer Konzentration aus Milchsäurebakterien, deren Aufrechterhaltung wichtig ist, um Infektionen wie Scheidenpilz oder bakterieller Vaginose vorzubeugen. Canesflor® Vaginalkapseln ist ein Medizinprodukt, das einen probiotischen Bakterienstamm (Lactobacillus plantarum P17630 VI) in hoher Konzentration erhält. Dieser hat die Eigenschaft, sich an die Scheidenschleimaut anzuheften. Die Milchsäurekonzentration wird erhöht und aufrechterhalten, der physiologische pH-Wert wieder hergestellt. Auf diese Weise können Canesflor® Vaginalkapseln das Risiko einer erneuten Infektion und das Wachstum schädlicher Mikroorganismen senken. Canesflor® Vaginalkapseln verhelfen zu einer stabilen Vaginalflora und sorgen für eine zuverlässige Schutzbarriere.

Welchen Wirkstoff enthalten Canesflor® Vaginalkapseln?

Die Wirkung von Canesflor® Vaginalkapseln basiert auf dem darin enthaltenen Milchsäurebakterium Lactobacillus plantarum P17630. Dieses Bakterium sorgt bei einer der Packungsbeilage entsprechenden Anwendung für eine ausgewogene Scheidenflora, wodurch einer Vaginalinfektion vorgebeugt werden kann.

Top

Letzte Änderung: 16.04.2018

Pflichtangaben

Canesten® GYN Once Kombi, Canesten® GYN 3-Tage Kombi, Canesten® GYN 3-Tage-Therapie Vaginalcreme/ -Vaginaltabletten
Wirkstoff: Clotrimazol
Anwendungsgebiete Kombipackungen: Infektiöser Ausfluss, verursacht durch Hefepilze; Entzündungen der Scheide und Schamlippen durch Pilze - meist Hefepilze der Gattung Candida - sowie überlagernde Infektionen (Superinfektionen) mit clotrimazolempfindlichen Bakterien. Anwendungsgebiete 3-Tage-Therapie Vaginalcreme/ -Vaginaltabletten: Infektiöser Ausfluss, verursacht durch Hefepilze; Entzündungen der Scheide durch Pilze - meist Hefepilze der Gattung Candida - sowie überlagernde Infektionen (Superinfektionen) mit clotrimazolempfindlichen Bakterien.
Hinweis für die Creme: Enthält Cetylstearylalkohol. Bitte Packungsbeilage beachten.

Canesten® Extra Nagelset
Anwendungsgebiete: Zur nagelablösenden Behandlung von Pilzerkrankungen der Nägel an Händen und Füßen mit gleichzeitiger gegen Pilze gerichteter (antimykotischer) Wirkung.
Hinweis: Enthält Wollwachs. Bitte Packungsbeilage beachten!

Canesten® Extra Creme
Wirkstoff: Bifonazol
Anwendungsgebiete: Pilzerkrankungen (Mykosen) der Haut, verursacht durch Dermatophyten, Hefen, Schimmelpilze und andere Pilze wie Malassezia furfur, sowie Infektionen durch Corynebacterium minutissimum. Dies können sein z.B. Pilzerkrankungen der Füße und Hände (einschließlich der Behandlung eines freigelegten Nagelbettes in Folge einer Nagelsubstanz auflösenden Nagelpilztherapie); Pilzerkrankungen der übrigen Körperhaut und Hautfalten; sog. Kleienpilzflechte, verursacht durch Malassezia furfur (Pityriasis versicolor); Erkrankung der Haut, verursacht durch Corynebacterium minutissimum (Erythrasma) und oberflächliche Candidosen.

Canesten® Extra Spray
Wirkstoff: Bifonazol
Anwendungsgebiete: Pilzerkrankungen (Mykosen) der Haut, verursacht durch Dermatophyten, Hefen, Schimmelpilze und andere Pilze wie Malassezia furfur, sowie Infektionen durch Corynebacterium minutissimum. Dies können sein z.B. Pilzerkrankungen der Füße und Hände; Pilzerkrankungen der übrigen Körperhaut und Hautfalten; sog. Kleienpilzflechte, verursacht durch Malassezia furfur (Pityriasis versicolor); Erkrankung der Haut, verursacht durch Corynebacterium minutissimum (Erythrasma) und oberflächliche Candidosen. Hinweis: Das Spray nicht gegen Flammen oder auf glühende Gegenstände sprühen. Von Zündquellen fernhalten – nicht rauchen. Die Spraylösung ist aufgrund des Ethanolgehaltes leichtentzündlich.

Canesten® Creme und Spray
Wirkstoff: Clotrimazol
Anwendungsgebiete: Zur Behandlung von Pilzerkrankungen (Mykosen) der Haut (bei Creme zusätzlich: und Schleimhaut), verursacht durch Dermatophyten, Hefen, Schimmelpilze und andere, wie Malassezia furfur, sowie Hautinfektionen durch Corynebacterium minutissimum.
Hinweis für Creme: Enthält Cetylstearylalkohol. Bitte Packungsbeilage beachten.
Hinweis für Spray: Enthält Propylenglycol. Bitte Packungsbeilage beachten.

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Bayer Vital GmbH, 51368 Leverkusen, Deutschland