Ist ein verfärbter Nagel ein sicheres Anzeichen für Nagelpilz?

Verfärbte Nägel

Verfärbungen der Nägel sind in vielen Fällen mehr als ein kosmetisches Problem, müssen aber nicht immer das Werk von Pilzerregern sein. Die Störung zeigt unterschiedliche Erscheinungsformen und geht auf verschiedene auslösende Faktoren zurück. Zu den Ursachen gehören

  • äußere Einflüsse, die auf die Nageloberfläche einwirken;
  • Vorgänge im Körperinneren, die sich bereits in der Wachstumszone des Nagels bemerkbar machen;
  • Veränderungen auf der Haut unterhalb des Nagels. Weiteren Aufschluss über die möglichen Hintergründe geben Farbe und Form einer Nagelveränderung.

Verfärbter Nagel durch äußere Einflüsse

Zu den Einflussfaktoren, die von außen auf den Nagel wirken und zu Verfärbungen führen, gehören:

  • leichte Verletzungen durch mechanische Schädigungen der Nagelwachstumszone, die zu weißen Flecken (Leukonychia punctata) führen können (beispielsweise durch unvorsichtige Nagelpflege);
  • heftige Traumen, die einen Bluterguss mit dunkler Färbung unter dem Nagel verursachen;
  • Medikamente, die äußerlich angewendet werden und eine Färbung der Zellen bewirken (beispielsweise Silbernitrat);
  • der Kontakt mit bestimmten Chemikalien wie Holzbearbeitungs- oder Haarfärbemitteln, die die Nägel bräunlich einfärben.

Verfärbungen durch Vorgänge im Körperinneren

Verschiedene Erkrankungen oder ungesunde Lebensgewohnheiten können die Ursache von Verfärbungen der Nägel sein.

  • Eine gelbliche Färbung tritt bei starken Rauchern auf.
  • Im Rahmen einer Chemotherapie zur Bekämpfung einer Krebserkrankung kann sich die Farbe der Nägel verändern.
  • Störungen des Herz-Kreislauf-Systems können zu einer bläulichen Färbung des Nagelbetts führen.
  • Chronische Atemwegserkrankungen haben in manchen Fällen gelblich-graugrüne Farbänderungen zur Folge.

Verfärbter Nagel durch Erkrankungen der Haut

Die Haut unterhalb des Nagels kann von Erkrankungen betroffen sein, die farbliche Veränderungen zur Folge haben.

  • In ihrer häufigsten Form breitet sich eine Pilzerkrankung über die Keimschicht der Haut unter dem Nagel in die Nagelplatte aus. Im Anfangsstadium zeigen sich weißlich-gelbliche oder bräunliche Verfärbungen bis hin zu einer Eintrübung infizierter Bereiche.
  • In seltenen Fällen führen gutartige oder bösartige Tumoren der Haut zu einem veränderten Erscheinungsbild der Nägel.

Holen Sie sich den Rat des Facharztes oder des Apothekers ein, wenn ein verfärbter Nagel auf eine Pilzerkrankung hindeutet, Sie Ihre Beschwerden aber nicht genau einordnen können. Eine leicht- bis mittelschwere Pilzerkrankung können Sie mit verschreibungsfreien Medikamenten aus der Apotheke gut in Eigenregie behandeln.

Top

Letzte Änderung: 25.01.2017

Pflichtangaben

Canesten® GYN Once Kombi, Canesten® GYN 3-Tage Kombi, Canesten® GYN 3-Tage-Therapie Vaginalcreme/ -Vaginaltabletten
Wirkstoff: Clotrimazol
Anwendungsgebiete Kombipackungen: Infektiöser Ausfluss, verursacht durch Hefepilze; Entzündungen der Scheide und Schamlippen durch Pilze - meist Hefepilze der Gattung Candida - sowie überlagernde Infektionen (Superinfektionen) mit clotrimazolempfindlichen Bakterien. Anwendungsgebiete 3-Tage-Therapie Vaginalcreme/ -Vaginaltabletten: Infektiöser Ausfluss, verursacht durch Hefepilze; Entzündungen der Scheide durch Pilze - meist Hefepilze der Gattung Candida - sowie überlagernde Infektionen (Superinfektionen) mit clotrimazolempfindlichen Bakterien.
Hinweis für die Creme: Enthält Cetylstearylalkohol. Bitte Packungsbeilage beachten.

Canesten® Extra Nagelset
Anwendungsgebiete: Zur nagelablösenden Behandlung von Pilzerkrankungen der Nägel an Händen und Füßen mit gleichzeitiger gegen Pilze gerichteter (antimykotischer) Wirkung.
Hinweis: Enthält Wollwachs. Bitte Packungsbeilage beachten!

Canesten® Extra Creme
Wirkstoff: Bifonazol
Anwendungsgebiete: Pilzerkrankungen (Mykosen) der Haut, verursacht durch Dermatophyten, Hefen, Schimmelpilze und andere Pilze wie Malassezia furfur, sowie Infektionen durch Corynebacterium minutissimum. Dies können sein z.B. Pilzerkrankungen der Füße und Hände (einschließlich der Behandlung eines freigelegten Nagelbettes in Folge einer Nagelsubstanz auflösenden Nagelpilztherapie); Pilzerkrankungen der übrigen Körperhaut und Hautfalten; sog. Kleienpilzflechte, verursacht durch Malassezia furfur (Pityriasis versicolor); Erkrankung der Haut, verursacht durch Corynebacterium minutissimum (Erythrasma) und oberflächliche Candidosen.

Canesten® Extra Spray
Wirkstoff: Bifonazol
Anwendungsgebiete: Pilzerkrankungen (Mykosen) der Haut, verursacht durch Dermatophyten, Hefen, Schimmelpilze und andere Pilze wie Malassezia furfur, sowie Infektionen durch Corynebacterium minutissimum. Dies können sein z.B. Pilzerkrankungen der Füße und Hände; Pilzerkrankungen der übrigen Körperhaut und Hautfalten; sog. Kleienpilzflechte, verursacht durch Malassezia furfur (Pityriasis versicolor); Erkrankung der Haut, verursacht durch Corynebacterium minutissimum (Erythrasma) und oberflächliche Candidosen. Hinweis: Das Spray nicht gegen Flammen oder auf glühende Gegenstände sprühen. Von Zündquellen fernhalten – nicht rauchen. Die Spraylösung ist aufgrund des Ethanolgehaltes leichtentzündlich.

Canesten® Creme und Spray
Wirkstoff: Clotrimazol
Anwendungsgebiete: Zur Behandlung von Pilzerkrankungen (Mykosen) der Haut (bei Creme zusätzlich: und Schleimhaut), verursacht durch Dermatophyten, Hefen, Schimmelpilze und andere, wie Malassezia furfur, sowie Hautinfektionen durch Corynebacterium minutissimum.
Hinweis für Creme: Enthält Cetylstearylalkohol. Bitte Packungsbeilage beachten.
Hinweis für Spray: Enthält Propylenglycol. Bitte Packungsbeilage beachten.

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Bayer Vital GmbH, 51368 Leverkusen, Deutschland