Canesflor® Vaginalkapseln – hilft wiederkehrenden Scheidenpilzinfektionen vorzubeugen

Canesflor® Vaginalkapseln

Canesflor® Vaginalkapseln

Viele Frauen leiden unter wiederkehrenden Pilzinfektionen im Intimbereich. Wenn auch Sie häufig betroffen sind, empfiehlt sich eine Behandlung mit Canesflor® Vaginalkapseln. Die darin enthaltenen Milchsäurebakterien helfen, das natürliche Gleichgewicht der Scheidenflora wiederherzustellen. Dadurch kann einer erneuten Infektion mit Scheidenpilz vorgebeugt werden.


Warum erkranken einige Frauen immer wieder an Scheidenpilz?

Infektionen im Intimbereich sind ein Thema, über das die betroffenen Frauen nur ungern sprechen. Unter anderem auch aus Sorge, dass die Erkrankung als Zeichen mangelnder Hygiene missverstanden werden könnte. Ob und wie oft sich eine Frau mit Scheidenpilz infiziert, wird jedoch durch Faktoren bestimmt, auf die sie keinen direkten Einfluss hat. Tatsächlich ist Candida albicans, der häufigste Erreger der Scheidenpilz-Infektion, auch bei vielen gesunden Frauen in der Scheide nachweisbar. Normalerweise enthält die Scheidenflora jedoch genügend Bakterien, die das Wachstum der Pilze eindämmen. Wenn sich allerdings das empfindliche Milieu der Scheidenschleimhäute verändert, kann sich der Pilz sprunghaft vermehren. Dann kommt es zu den typischen Symptomen der Pilzinfektion. Mögliche Ursachen sind Behandlungen mit Antibiotika, eine zu trockene Scheide, die Einnahme hormoneller Verhütungsmittel oder eine geschwächte Immunabwehr.

Canesflor® Vaginalkapseln liefern der Scheide nützliche Bakterien

Bei der Erhaltung oder Regeneration einer gesunden Scheidenflora kann die Zuführung von Milchsäurebakterien einen wichtigen Beitrag leisten. Indem das normalerweise leicht saure Milieu innerhalb der Scheide wiederhergestellt wird, entsteht ein Klima, in dem sich Pilze und andere Krankheitserreger weniger gut vermehren können. Auf diese Weise kann einer erneuten Infektion mit Scheidenpilz vorgebeugt werden. Gleichzeitig wird auch das Risiko einer bakteriellen Vaginose verringert. Canesflor® Vaginalkapseln enthalten als wirksamen Bestandteil das Milchsäurebakterium Lactobacillus plantarum P17630 in hoher Konzentration. Bei einer der Packungsbeilage entsprechenden Anwendung können Canesflor® Vaginalkapseln deswegen dazu beitragen, einer Scheidenpilz-Infektion vorzubeugen.

Die richtige Anwendung der Canesflor® Vaginalkapseln

Die Behandlung mit Canesflor® Vaginalkapseln erfolgt in der Regel nach einer abgeschlossenen Scheidenpilz-Therapie. Beginnen Sie direkt am Tag nach Abschluss der Pilztherapie und führen Sie abends vor dem Schlafengehen eine Canesflor® Vaginalkapsel tief in die Scheide ein. Wiederholen Sie die Behandlung an den folgenden fünf Abenden, sodass Sie zunächst insgesamt sechs Kapseln anwenden. Von den verbleibenden vier Canesflor® Vaginalkapseln führen Sie anschließend eine pro Woche ein. Nach fünf Wochen ist die Behandlung abgeschlossen.

Top

Letzte Änderung: 07.08.2018

Pflichtangaben

Canesten® GYN Once Kombi, Canesten® GYN 3-Tage Kombi, Canesten® GYN 3-Tage-Therapie Vaginalcreme/ -Vaginaltabletten
Wirkstoff: Clotrimazol
Anwendungsgebiete Kombipackungen: Infektiöser Ausfluss, verursacht durch Hefepilze; Entzündungen der Scheide und Schamlippen durch Pilze - meist Hefepilze der Gattung Candida - sowie überlagernde Infektionen (Superinfektionen) mit clotrimazolempfindlichen Bakterien. Anwendungsgebiete 3-Tage-Therapie Vaginalcreme/ -Vaginaltabletten: Infektiöser Ausfluss, verursacht durch Hefepilze; Entzündungen der Scheide durch Pilze - meist Hefepilze der Gattung Candida - sowie überlagernde Infektionen (Superinfektionen) mit clotrimazolempfindlichen Bakterien.
Hinweis für die Creme: Enthält Cetylstearylalkohol. Bitte Packungsbeilage beachten.

Canesten® Extra Nagelset
Anwendungsgebiete: Zur nagelablösenden Behandlung von Pilzerkrankungen der Nägel an Händen und Füßen mit gleichzeitiger gegen Pilze gerichteter (antimykotischer) Wirkung.
Hinweis: Enthält Wollwachs. Bitte Packungsbeilage beachten!

Canesten® Extra Creme
Wirkstoff: Bifonazol
Anwendungsgebiete: Pilzerkrankungen (Mykosen) der Haut, verursacht durch Dermatophyten, Hefen, Schimmelpilze und andere Pilze wie Malassezia furfur, sowie Infektionen durch Corynebacterium minutissimum. Dies können sein z.B. Pilzerkrankungen der Füße und Hände (einschließlich der Behandlung eines freigelegten Nagelbettes in Folge einer Nagelsubstanz auflösenden Nagelpilztherapie); Pilzerkrankungen der übrigen Körperhaut und Hautfalten; sog. Kleienpilzflechte, verursacht durch Malassezia furfur (Pityriasis versicolor); Erkrankung der Haut, verursacht durch Corynebacterium minutissimum (Erythrasma) und oberflächliche Candidosen.

Canesten® Extra Spray
Wirkstoff: Bifonazol
Anwendungsgebiete: Pilzerkrankungen (Mykosen) der Haut, verursacht durch Dermatophyten, Hefen, Schimmelpilze und andere Pilze wie Malassezia furfur, sowie Infektionen durch Corynebacterium minutissimum. Dies können sein z.B. Pilzerkrankungen der Füße und Hände; Pilzerkrankungen der übrigen Körperhaut und Hautfalten; sog. Kleienpilzflechte, verursacht durch Malassezia furfur (Pityriasis versicolor); Erkrankung der Haut, verursacht durch Corynebacterium minutissimum (Erythrasma) und oberflächliche Candidosen. Hinweis: Das Spray nicht gegen Flammen oder auf glühende Gegenstände sprühen. Von Zündquellen fernhalten – nicht rauchen. Die Spraylösung ist aufgrund des Ethanolgehaltes leichtentzündlich.

Canesten® Creme und Spray
Wirkstoff: Clotrimazol
Anwendungsgebiete: Zur Behandlung von Pilzerkrankungen (Mykosen) der Haut (bei Creme zusätzlich: und Schleimhaut), verursacht durch Dermatophyten, Hefen, Schimmelpilze und andere, wie Malassezia furfur, sowie Hautinfektionen durch Corynebacterium minutissimum.
Hinweis für Creme: Enthält Cetylstearylalkohol. Bitte Packungsbeilage beachten.
Hinweis für Spray: Enthält Propylenglycol. Bitte Packungsbeilage beachten.

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Bayer Vital GmbH, 51368 Leverkusen, Deutschland