Dem Scheidenpilz im Urlaub vorbeugen: kleiner Ratgeber

Meist bringen die warmen Sommermonate den lang ersehnten Jahresurlaub und die wohlverdiente Erholung. Die Erwartung an die Zeit der Regeneration während der kurzen Auszeit vom Alltag ist hoch und die Enttäuschung entsprechend groß, wenn eine Erkrankung – und sei sie noch so harmlos – die Entspannung gefährdet. Zu den gesundheitlichen Einschränkungen, die in der Ferienzeit nicht sein müssen, zählen die Beschwerden einer Scheidenpilzinfektion. Mit welchen Maßnahmen sich Scheidenpilz im Urlaub vorbeugen lässt, zeigt die folgende Checkliste.

Beruflichen Stress vor der Urlaubszeit vermeiden

In vielen Fällen bricht gerade unmittelbar vor dem anstehenden Urlaub im beruflichen Alltag hektische Betriebsamkeit aus. Bei der Urlaubsvorbereitung gilt es, laufende Arbeiten möglichst abzuschließen, Termine wahrzunehmen, die keinen Aufschub dulden, und die Übergabe wichtiger Aufgaben an die Vertretung zu organisieren. Das Arbeitspensum steigt – und mit ihm die Belastung für den ohnehin erholungsbedürftigen Körper. Stress ist bekannt für seinen negativen Einfluss auf das gesamte Immunsystem – und damit auch auf das empfindliche Ökosystem des Scheidenmilieus. So verwundert es nicht weiter, wenn ein Opportunist wie der kleine Hefepilz Candida albicans die günstige Gelegenheit ergreift, um sich in der Vaginalflora im Übermaß auszubreiten. Wie so oft bringt gute Vorbereitung Entspannung in die Situation: Versuchen Sie, Zusatzaufgaben, die mit der Organisation der Urlaubsübergabe zusammenhängen, von langer Hand zu planen und rechtzeitig in Angriff zu nehmen, damit sich nicht im letzten Moment ein Berg unerledigter Themen auf Ihrem Schreibtisch türmt. Legen Sie im Vorfeld eine To-do-Liste mit allen wichtigen Punkten an – so brauchen Sie sich später nicht mit der Befürchtung zu belasten, etwas Wichtiges vergessen zu haben. Ziehen Sie Ihre Vertretung so bald wie möglich hinzu und versuchen Sie, sich zu entlasten, indem Sie Verantwortlichkeiten frühzeitig delegieren.

Mit Reisevorbereitungen rechtzeitig beginnen

Wie die Urlaubsübergabe im Büro ist die private Reisevorbereitung eine organisatorische Hürde, die es vor der erholsamen Auszeit geschickt und mit möglichst wenig Stress zu überwinden gilt. Der Schlüssel liegt auch in diesem Fall in vorausschauender Planung und systematischem Vorgehen. Notieren Sie sich in ruhigen Zeiten, was auf jeden Fall ins Reisegepäck gehört, und packen Sie Dinge, die Sie im Alltag zu Hause nicht brauchen, rechtzeitig in den Koffer. Instruieren Sie den Nachbarn Ihres Vertrauens im Vorfeld über die Bedürfnisse Ihrer Pflanzen und die notwendigen Handgriffe im Haushalt während Ihrer Abwesenheit. Verschieben Sie wichtige Besorgungen nicht auf den letzten Moment und achten Sie vor allem darauf, eine gut sortierte Reiseapotheke zusammenzustellen, die alle notwendigen Arzneimittel abhängig von Ihrem individuellen Bedarf und dem Reiseziel enthält.

Antipilzmittel in die Reiseapotheke packen

Da Medikamente gegen Pilzerkrankungen nicht in allen Ländern rezeptfrei erhältlich sind, gehört vorsorglich auch ein Antimykotikum in die Reiseapotheke. Die Behandlung einer Scheidenpilzerkrankung am Urlaubsort ist schnell und diskret geschehen, wenn ein Antipilzmittel zur Hand ist, das mit einer einmaligen Vaginaltabletten-Anwendung und anschließender täglicher Creme-Anwendung bereits den Pilzerreger bekämpft.

Nasse Badesachen wechseln

Wenn Ihre Leidenschaft sommerlichen Badeurlauben gilt, helfen unkomplizierte Vorsorgemaßnahmen, die Entstehung feuchtwarmer Wohlfühloasen für Pilzerreger zu vermeiden: Das Wechseln nasser Badebekleidung gehört dazu. Nehmen Sie stets einen trockenen Badeanzug mit, wenn Sie schwimmen gehen, und ziehen Sie sich um, wenn Sie aus dem Wasser kommen.

Chlorhaltige Schwimmbecken meiden

Meiden Sie am Urlaubsort soweit wie möglich den Aufenthalt in chlorhaltigen Schwimmbecken. Die chemischen Zusätze, die das Wasser keimfrei halten sollen, können die Haut und Schleimhaut reizen und das empfindliche Scheidenmilieu angreifen. Genießen Sie das Bad im Meer – der natürliche Salzgehalt des Wassers tut der Haut gut – oder schwimmen Sie in einem sauberen Badesee.

Luftige Kleidung wählen

Passen Sie Ihre Kleidung den klimatischen Bedingungen am Urlaubsort an: Sorgen Sie bei hohen Temperaturen für luftige, atmungsaktive Wäsche, die nicht einengt, reibt oder ein feuchtwarmes, luftdicht abgeschlossenes Mikroklima im Intimbereich begünstigt. Unterwäsche aus Naturmaterial wie Baumwolle ist am besten in der Lage, entstehende Nässe abzuführen und einen Feuchtigkeitsstau zu verhindern. Achten Sie auch bei der Wahl von Slipeinlagen auf Produkte aus luftdurchlässigem Material, um einem pilzfreundlichen Klima vorzubeugen.

Auf sanfte Hygiene achten

Verzichten Sie – zu Hause ebenso wie im Urlaub – auf übertriebene Hygiene und belasten Sie Ihre Haut nicht mit intensiv duftenden Kosmetika und Deos. Pflegen Sie Ihren sensiblen Intimbereich sanft, lediglich mit warmem Wasser und einer neutralen Lotion – auch wenn Sie den Eindruck haben, bei sommerlichen Temperaturen vermehrt zu schwitzen.

Top

Letzte Änderung: 25.01.2017

Pflichtangaben

Canesten® GYN Once Kombi, Canesten® GYN 3-Tage Kombi, Canesten® GYN 3-Tage-Therapie Vaginalcreme/ -Vaginaltabletten
Wirkstoff: Clotrimazol
Anwendungsgebiete Kombipackungen: Infektiöser Ausfluss, verursacht durch Hefepilze; Entzündungen der Scheide und Schamlippen durch Pilze - meist Hefepilze der Gattung Candida - sowie überlagernde Infektionen (Superinfektionen) mit clotrimazolempfindlichen Bakterien. Anwendungsgebiete 3-Tage-Therapie Vaginalcreme/ -Vaginaltabletten: Infektiöser Ausfluss, verursacht durch Hefepilze; Entzündungen der Scheide durch Pilze - meist Hefepilze der Gattung Candida - sowie überlagernde Infektionen (Superinfektionen) mit clotrimazolempfindlichen Bakterien.
Hinweis für die Creme: Enthält Cetylstearylalkohol. Bitte Packungsbeilage beachten.

Canesten® Extra Nagelset
Anwendungsgebiete: Zur nagelablösenden Behandlung von Pilzerkrankungen der Nägel an Händen und Füßen mit gleichzeitiger gegen Pilze gerichteter (antimykotischer) Wirkung.
Hinweis: Enthält Wollwachs. Bitte Packungsbeilage beachten!

Canesten® Extra Creme
Wirkstoff: Bifonazol
Anwendungsgebiete: Pilzerkrankungen (Mykosen) der Haut, verursacht durch Dermatophyten, Hefen, Schimmelpilze und andere Pilze wie Malassezia furfur, sowie Infektionen durch Corynebacterium minutissimum. Dies können sein z.B. Pilzerkrankungen der Füße und Hände (einschließlich der Behandlung eines freigelegten Nagelbettes in Folge einer Nagelsubstanz auflösenden Nagelpilztherapie); Pilzerkrankungen der übrigen Körperhaut und Hautfalten; sog. Kleienpilzflechte, verursacht durch Malassezia furfur (Pityriasis versicolor); Erkrankung der Haut, verursacht durch Corynebacterium minutissimum (Erythrasma) und oberflächliche Candidosen.

Canesten® Extra Spray
Wirkstoff: Bifonazol
Anwendungsgebiete: Pilzerkrankungen (Mykosen) der Haut, verursacht durch Dermatophyten, Hefen, Schimmelpilze und andere Pilze wie Malassezia furfur, sowie Infektionen durch Corynebacterium minutissimum. Dies können sein z.B. Pilzerkrankungen der Füße und Hände; Pilzerkrankungen der übrigen Körperhaut und Hautfalten; sog. Kleienpilzflechte, verursacht durch Malassezia furfur (Pityriasis versicolor); Erkrankung der Haut, verursacht durch Corynebacterium minutissimum (Erythrasma) und oberflächliche Candidosen. Hinweis: Das Spray nicht gegen Flammen oder auf glühende Gegenstände sprühen. Von Zündquellen fernhalten – nicht rauchen. Die Spraylösung ist aufgrund des Ethanolgehaltes leichtentzündlich.

Canesten® Creme und Spray
Wirkstoff: Clotrimazol
Anwendungsgebiete: Zur Behandlung von Pilzerkrankungen (Mykosen) der Haut (bei Creme zusätzlich: und Schleimhaut), verursacht durch Dermatophyten, Hefen, Schimmelpilze und andere, wie Malassezia furfur, sowie Hautinfektionen durch Corynebacterium minutissimum.
Hinweis für Creme: Enthält Cetylstearylalkohol. Bitte Packungsbeilage beachten.
Hinweis für Spray: Enthält Propylenglycol. Bitte Packungsbeilage beachten.

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Bayer Vital GmbH, 51368 Leverkusen, Deutschland