Hausmittel gegen Nagelpilz: Was bringen die Exoten?

Zimt, Oregano, Meerrettich und Salbei: Was wie Zutaten für ein sehr aromatisches Gericht klingt, wird immer wieder als Hausmittel gegen Nagelpilz angepriesen. Doch was bringen diese exotischen Vorschläge? Eine kurze Übersicht.

Zimt – Mit Vorsicht zu genießen?

Zimt ist eine alte Gewürz- und Heilpflanze. Experten raten dazu, Zimt mit Vorsicht zu genießen, weil das enthaltene Cumarin in einer hohen Dosis Vergiftungserscheinungen hervorruft. Bei Nagelpilz sollen Zimttee als Getränk und ein Fuß- oder Handbad mit Zimt hilfreich sein. Inwiefern Cumarin eine Pilz schädigende Wirkung haben und sich bei Nagelpilz als Hausmittel bewähren soll, bleibt allerdings im Dunklen.

Oreganoöl & Salbei: Kräuterpower?

Oregano und Salbei sind beide dafür bekannt, sowohl bei der innerlichen als auch bei der äußerlichen Anwendung entzündungshemmende Eigenschaften zu entfalten. Auch Pilze sollen die beiden Powerkräuter töten können. Sie werden mit Wattebäuschen als Öl und Sud aufgetupft. Derartige Hausmittel sind bei der Bekämpfung von Pilzerregern zweifellos so unschädlich wie Wirkungslos. Als zusätzliche Therapie, um Entzündungserscheinungen zu lindern, können Sie diese beiden Kräuter jedoch einsetzen.

Mundspülung: Günstig, aber wirkungslos

Angeblich soll das in Mundspülungen enthaltene Fluor die Pilze im Nagel abtöten, wenn Sie Ihre Hände oder Füße darin baden. Die Wirkung der Maßnahme entspricht in etwa der, die eine Zahnpasta gegen Herpesbläschen entfaltet und tendiert folglich gegen Null.

Meerrettich: Scharf auch als Nagelpilz-Hausmittel?

Die scharfe Meerrettichwurzel soll gegen so manche Entzündungserscheinung und Infektion helfen – auch als Sud bei Nagelpilz. Anwender sagen, dass nach einigen Wochen der Pilz verschwunden und der Nagel wieder ansehnlich ist, wenn sie regelmäßig ihre Nägel mit Meerrettich behandeln. Wissenschaftliche Erkenntnisse dazu fehlen, jedoch schaden Sie Ihrem Körper damit nicht. Sie kommen dennoch nicht umhin, zu Medikamenten zu greifen, wenn der Pilzerreger sich stark ausgebreitet und tiefere Schichten der Nagelplatte und das Nagelbett erreicht hat.

Eichenrindensud: Hilfe aus der Hexenküche?

Etwas, das nicht in jedem Haushalt zu finden ist, ist Eichenrinde. Angeblich soll ein Sud aus diesem Naturprodukt die Entzündung hemmen, wenn Sie befallene Nägel regelmäßig darin einweichen. Die Entzündung mag gehemmt werden, doch das Problem des Pilzbefalls löst der Sud nicht, weil Pilz schädigende Wirkstoffe fehlen. Darum ist Eichenrindensud bei Nagelpilz als Hausmittel im besten Falle eine Zusatzmaßnahme, aber kein Mittel zur alleinigen Behandlung.

Top

Letzte Änderung: 25.01.2017

Pflichtangaben

Canesten® GYN Once Kombi, Canesten® GYN 3-Tage Kombi, Canesten® GYN 3-Tage-Therapie Vaginalcreme/ -Vaginaltabletten
Wirkstoff: Clotrimazol
Anwendungsgebiete Kombipackungen: Infektiöser Ausfluss, verursacht durch Hefepilze; Entzündungen der Scheide und Schamlippen durch Pilze - meist Hefepilze der Gattung Candida - sowie überlagernde Infektionen (Superinfektionen) mit clotrimazolempfindlichen Bakterien. Anwendungsgebiete 3-Tage-Therapie Vaginalcreme/ -Vaginaltabletten: Infektiöser Ausfluss, verursacht durch Hefepilze; Entzündungen der Scheide durch Pilze - meist Hefepilze der Gattung Candida - sowie überlagernde Infektionen (Superinfektionen) mit clotrimazolempfindlichen Bakterien.
Hinweis für die Creme: Enthält Cetylstearylalkohol. Bitte Packungsbeilage beachten.

Canesten® Extra Nagelset
Anwendungsgebiete: Zur nagelablösenden Behandlung von Pilzerkrankungen der Nägel an Händen und Füßen mit gleichzeitiger gegen Pilze gerichteter (antimykotischer) Wirkung.
Hinweis: Enthält Wollwachs. Bitte Packungsbeilage beachten!

Canesten® Extra Creme
Wirkstoff: Bifonazol
Anwendungsgebiete: Pilzerkrankungen (Mykosen) der Haut, verursacht durch Dermatophyten, Hefen, Schimmelpilze und andere Pilze wie Malassezia furfur, sowie Infektionen durch Corynebacterium minutissimum. Dies können sein z.B. Pilzerkrankungen der Füße und Hände (einschließlich der Behandlung eines freigelegten Nagelbettes in Folge einer Nagelsubstanz auflösenden Nagelpilztherapie); Pilzerkrankungen der übrigen Körperhaut und Hautfalten; sog. Kleienpilzflechte, verursacht durch Malassezia furfur (Pityriasis versicolor); Erkrankung der Haut, verursacht durch Corynebacterium minutissimum (Erythrasma) und oberflächliche Candidosen.

Canesten® Extra Spray
Wirkstoff: Bifonazol
Anwendungsgebiete: Pilzerkrankungen (Mykosen) der Haut, verursacht durch Dermatophyten, Hefen, Schimmelpilze und andere Pilze wie Malassezia furfur, sowie Infektionen durch Corynebacterium minutissimum. Dies können sein z.B. Pilzerkrankungen der Füße und Hände; Pilzerkrankungen der übrigen Körperhaut und Hautfalten; sog. Kleienpilzflechte, verursacht durch Malassezia furfur (Pityriasis versicolor); Erkrankung der Haut, verursacht durch Corynebacterium minutissimum (Erythrasma) und oberflächliche Candidosen. Hinweis: Das Spray nicht gegen Flammen oder auf glühende Gegenstände sprühen. Von Zündquellen fernhalten – nicht rauchen. Die Spraylösung ist aufgrund des Ethanolgehaltes leichtentzündlich.

Canesten® Creme und Spray
Wirkstoff: Clotrimazol
Anwendungsgebiete: Zur Behandlung von Pilzerkrankungen (Mykosen) der Haut (bei Creme zusätzlich: und Schleimhaut), verursacht durch Dermatophyten, Hefen, Schimmelpilze und andere, wie Malassezia furfur, sowie Hautinfektionen durch Corynebacterium minutissimum.
Hinweis für Creme: Enthält Cetylstearylalkohol. Bitte Packungsbeilage beachten.
Hinweis für Spray: Enthält Propylenglycol. Bitte Packungsbeilage beachten.

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Bayer Vital GmbH, 51368 Leverkusen, Deutschland