Eine Ausbreitung von Nagelpilz lässt sich verhindern

Nagelpilz stellt eine weitverbreitete Erkrankung dar, die Betroffene schnell wieder loswerden möchten. Mit einer konsequenten Behandlung bekämpfen Sie Nagelpilz einfach und unkompliziert. Allerdings ist etwas Geduld erforderlich, bis sich die betroffenen Nägel wieder regenerieren. Nagelpilz ist sehr ansteckend, dies gilt sowohl für die Übertragung auf andere Personen als auch für die Infektion von bislang noch gesunden Fuß- oder Fingernägeln. Wenn Sie die folgenden Tipps beachten, senken Sie die Ansteckungsgefahr erheblich.

Hände waschen ist Pflicht

Nach jedem Kontakt mit den infizierten Nägeln sollten Sie Ihre Hände sehr gründlich waschen. Benutzen Sie ein separates Handtuch für das Abtrocknen der vom Nagelpilz betroffenen Regionen und wechseln Sie es täglich.

Die richtige Wäschehygiene schützt vor der Ausbreitung von Nagelpilz

Waschen Sie Handtücher immer bei mindestens 60 °C in der Maschine. Nur diese Temperatur gewährleistet, dass Pilzerreger während des Waschens absterben. Auch Socken und Wäscheteile, die Sie direkt auf der Haut tragen, sollten Sie ausschließlich bei hohen Temperaturen waschen. Wenn dies nicht möglich ist, verwenden Sie einen Hygiene-Wäschespüler, der Pilze abtötet. Achten Sie darauf, dass Sie Familienmitglieder schützen, indem Sie alle Textilien, vor allem Handtücher, ausschließlich allein benutzen und im Bett Socken tragen.

Am besten in doppelter Ausführung verwenden: Pediküre- und Maniküresets

Bedenken Sie, dass eine Ausbreitung von Nagelpilz auch über Nagelfeilen und -scheren leicht möglich ist. Winzige Partikel, die an der Oberfläche von Maniküre- oder Pediküregeräten haften, reichen aus, um bislang gesunde Nägel mit Pilzerregern zu infizieren. Aus diesem Grund schaffen Sie sich am besten ein zweites Nagelpflegeset an. So haben Sie die Möglichkeit, gesunde und erkrankte Nägel mit separaten Geräten zu pflegen. Als sehr sinnvoll erweist es sich darüber hinaus, beide Sets nach der Benutzung gründlich zu desinfizieren.

Top

Letzte Änderung: 25.01.2017

Pflichtangaben

Canesten® GYN Once Kombi, Canesten® GYN 3-Tage Kombi, Canesten® GYN 3-Tage-Therapie Vaginalcreme/ -Vaginaltabletten
Wirkstoff: Clotrimazol
Anwendungsgebiete Kombipackungen: Infektiöser Ausfluss, verursacht durch Hefepilze; Entzündungen der Scheide und Schamlippen durch Pilze - meist Hefepilze der Gattung Candida - sowie überlagernde Infektionen (Superinfektionen) mit clotrimazolempfindlichen Bakterien. Anwendungsgebiete 3-Tage-Therapie Vaginalcreme/ -Vaginaltabletten: Infektiöser Ausfluss, verursacht durch Hefepilze; Entzündungen der Scheide durch Pilze - meist Hefepilze der Gattung Candida - sowie überlagernde Infektionen (Superinfektionen) mit clotrimazolempfindlichen Bakterien.
Hinweis für die Creme: Enthält Cetylstearylalkohol. Bitte Packungsbeilage beachten.

Canesten® Extra Nagelset
Anwendungsgebiete: Zur nagelablösenden Behandlung von Pilzerkrankungen der Nägel an Händen und Füßen mit gleichzeitiger gegen Pilze gerichteter (antimykotischer) Wirkung.
Hinweis: Enthält Wollwachs. Bitte Packungsbeilage beachten!

Canesten® Extra Creme
Wirkstoff: Bifonazol
Anwendungsgebiete: Pilzerkrankungen (Mykosen) der Haut, verursacht durch Dermatophyten, Hefen, Schimmelpilze und andere Pilze wie Malassezia furfur, sowie Infektionen durch Corynebacterium minutissimum. Dies können sein z.B. Pilzerkrankungen der Füße und Hände (einschließlich der Behandlung eines freigelegten Nagelbettes in Folge einer Nagelsubstanz auflösenden Nagelpilztherapie); Pilzerkrankungen der übrigen Körperhaut und Hautfalten; sog. Kleienpilzflechte, verursacht durch Malassezia furfur (Pityriasis versicolor); Erkrankung der Haut, verursacht durch Corynebacterium minutissimum (Erythrasma) und oberflächliche Candidosen.

Canesten® Extra Spray
Wirkstoff: Bifonazol
Anwendungsgebiete: Pilzerkrankungen (Mykosen) der Haut, verursacht durch Dermatophyten, Hefen, Schimmelpilze und andere Pilze wie Malassezia furfur, sowie Infektionen durch Corynebacterium minutissimum. Dies können sein z.B. Pilzerkrankungen der Füße und Hände; Pilzerkrankungen der übrigen Körperhaut und Hautfalten; sog. Kleienpilzflechte, verursacht durch Malassezia furfur (Pityriasis versicolor); Erkrankung der Haut, verursacht durch Corynebacterium minutissimum (Erythrasma) und oberflächliche Candidosen. Hinweis: Das Spray nicht gegen Flammen oder auf glühende Gegenstände sprühen. Von Zündquellen fernhalten – nicht rauchen. Die Spraylösung ist aufgrund des Ethanolgehaltes leichtentzündlich.

Canesten® Creme und Spray
Wirkstoff: Clotrimazol
Anwendungsgebiete: Zur Behandlung von Pilzerkrankungen (Mykosen) der Haut (bei Creme zusätzlich: und Schleimhaut), verursacht durch Dermatophyten, Hefen, Schimmelpilze und andere, wie Malassezia furfur, sowie Hautinfektionen durch Corynebacterium minutissimum.
Hinweis für Creme: Enthält Cetylstearylalkohol. Bitte Packungsbeilage beachten.
Hinweis für Spray: Enthält Propylenglycol. Bitte Packungsbeilage beachten.

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Bayer Vital GmbH, 51368 Leverkusen, Deutschland