Beim Sport den Nagelpilz tapen?

Fortgeschrittener Nagelpilz kann schmerzhaft sein. Insbesondere bei Sportarten, die den Fuß sehr belasten, wie Fußball oder Langstreckenlauf, treten oft Beschwerden auf. Der Druck des Schuhs, Ballkontakte und das Bergablaufen werden geradezu unerträglich. Unter Umständen löst sich der betroffene Nagel teilweise ab und verursacht blutende Wunden. Viele Sportler tapen daher betroffene Zehen, um Beeinträchtigungen zu vermeiden.

Die Vor- und Nachteile des Tapens bei Nagelpilz

So beliebt Tapes bei Sportlern sind, die Tapeverbände machen Sie nicht nur schnell wieder fit. Das Tapen kann auch zu unerwünschten Nebenwirkungen führen. Lernen Sie zuerst die Nachteile des Abtapens kennen:

  • Schon im Alltag entsteht unter dem robusten Gewebeband, das zum Tapen verwendet wird, eine feucht-warme Atmosphäre. Beim Sport wird dieser Effekt noch verstärkt. Pilzerreger finden unter dem Tape ideale Bedingungen, um sich zu vermehren. Zusätzlich bieten sich die durch den Schweiß aufgeweichte Haut sowie die Nägel als Eintrittspforte geradezu an.
  • Beim Entfernen des Tapes können sich der Nagel oder Teile davon nur schwer lösen lassen. Es entstehen kleine Verletzungen, über die sich die Pilzerreger weiter ausbreiten können. Auch unangenehme Entzündungen durch Bakterien können die Folge sein.
  • Straff angelegte Tapes vermindern die Durchblutung im Zeh.

Schlecht durchblutetes Gewebe kann sich nicht gegen den Pilz wehren.

Tapen bietet auch Vorteile:

  • Lockere oder auf Druck schmerzhafte Nägel behindern den Sport nicht.
  • Es kommt an den betroffenen Nägeln nicht zu blutenden Verletzungen.

Wann ist Tapen sinnvoll?

Für das Tapen der Zehen bei Nagelpilz gilt: so kurz und so wenig wie möglich. Wenn Sie ohne Unterstützung durch das Abtapen Schmerzen haben, können Sie die Zehen direkt vor der Trainingseinheit verbinden. Nehmen Sie die Tapeverbände nach dem Training sofort wieder ab. Waschen Sie die Füße gründlich und trocknen Sie sie sorgfältig ab. Behandeln Sie Nagelpilz konsequent.

Nagelpilz als Sportler behandeln

Damit Sie schnell wieder unbeschwert laufen können, reagieren Sie bei den ersten Symptomen. Bei Unsicherheiten helfen Ihnen Bilder von Nagelpilz, eine Infektion bereits im Anfangsstadium zu erkennen. Die 2+4 Wochen Kurztherapie von Canesten® ist für Sportler ein besonders empfehlenswertes Mittel gegen Nagelpilz, da sie einen schnellen Therapiefortschritt verspricht. Denken Sie auch daran, Ihre Sportschuhe und Socken regelmäßig bei mindestens 60 Grad Celsius zu waschen, um den Pilzerreger abzutöten. Es ist nicht hilfreich, wenn Sie sich an den Schuhen immer wieder neu infizieren. Medikamente gegen Nagelpilz erhalten Sie in Ihrer Apotheke.

Top

Letzte Änderung: 25.01.2017

Pflichtangaben

Canesten® GYN Once Kombi, Canesten® GYN 3-Tage Kombi, Canesten® GYN 3-Tage-Therapie Vaginalcreme/ -Vaginaltabletten
Wirkstoff: Clotrimazol
Anwendungsgebiete Kombipackungen: Infektiöser Ausfluss, verursacht durch Hefepilze; Entzündungen der Scheide und Schamlippen durch Pilze - meist Hefepilze der Gattung Candida - sowie überlagernde Infektionen (Superinfektionen) mit clotrimazolempfindlichen Bakterien. Anwendungsgebiete 3-Tage-Therapie Vaginalcreme/ -Vaginaltabletten: Infektiöser Ausfluss, verursacht durch Hefepilze; Entzündungen der Scheide durch Pilze - meist Hefepilze der Gattung Candida - sowie überlagernde Infektionen (Superinfektionen) mit clotrimazolempfindlichen Bakterien.
Hinweis für die Creme: Enthält Cetylstearylalkohol. Bitte Packungsbeilage beachten.

Canesten® Extra Nagelset
Anwendungsgebiete: Zur nagelablösenden Behandlung von Pilzerkrankungen der Nägel an Händen und Füßen mit gleichzeitiger gegen Pilze gerichteter (antimykotischer) Wirkung.
Hinweis: Enthält Wollwachs. Bitte Packungsbeilage beachten!

Canesten® Extra Creme
Wirkstoff: Bifonazol
Anwendungsgebiete: Pilzerkrankungen (Mykosen) der Haut, verursacht durch Dermatophyten, Hefen, Schimmelpilze und andere Pilze wie Malassezia furfur, sowie Infektionen durch Corynebacterium minutissimum. Dies können sein z.B. Pilzerkrankungen der Füße und Hände (einschließlich der Behandlung eines freigelegten Nagelbettes in Folge einer Nagelsubstanz auflösenden Nagelpilztherapie); Pilzerkrankungen der übrigen Körperhaut und Hautfalten; sog. Kleienpilzflechte, verursacht durch Malassezia furfur (Pityriasis versicolor); Erkrankung der Haut, verursacht durch Corynebacterium minutissimum (Erythrasma) und oberflächliche Candidosen.

Canesten® Extra Spray
Wirkstoff: Bifonazol
Anwendungsgebiete: Pilzerkrankungen (Mykosen) der Haut, verursacht durch Dermatophyten, Hefen, Schimmelpilze und andere Pilze wie Malassezia furfur, sowie Infektionen durch Corynebacterium minutissimum. Dies können sein z.B. Pilzerkrankungen der Füße und Hände; Pilzerkrankungen der übrigen Körperhaut und Hautfalten; sog. Kleienpilzflechte, verursacht durch Malassezia furfur (Pityriasis versicolor); Erkrankung der Haut, verursacht durch Corynebacterium minutissimum (Erythrasma) und oberflächliche Candidosen. Hinweis: Das Spray nicht gegen Flammen oder auf glühende Gegenstände sprühen. Von Zündquellen fernhalten – nicht rauchen. Die Spraylösung ist aufgrund des Ethanolgehaltes leichtentzündlich.

Canesten® Creme und Spray
Wirkstoff: Clotrimazol
Anwendungsgebiete: Zur Behandlung von Pilzerkrankungen (Mykosen) der Haut (bei Creme zusätzlich: und Schleimhaut), verursacht durch Dermatophyten, Hefen, Schimmelpilze und andere, wie Malassezia furfur, sowie Hautinfektionen durch Corynebacterium minutissimum.
Hinweis für Creme: Enthält Cetylstearylalkohol. Bitte Packungsbeilage beachten.
Hinweis für Spray: Enthält Propylenglycol. Bitte Packungsbeilage beachten.

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Bayer Vital GmbH, 51368 Leverkusen, Deutschland