Nagelpilz - mit Hitze gegen die Erreger?

Wer gegen Nagelpilz Hitze einsetzen will, tut dies unter der Annahme, dass Lebewesen ab einer bestimmten Temperatur absterben. Darum unterziehen sich viele Patienten einer Lasertherapie oder rücken den Sporen mit heißer Luft und warmem Wasser zu Leibe. Diese Methoden sollten jedoch unbedingt mit Vorsicht betrachtet werden, sonst besteht große Verletzungsgefahr!

Nagelpilz: Hitze als mögliche Hilfe - und als potenzielle Gefahrenquelle

Dermatologen bieten z.T. Laserbehandlungen gegen Hautpilze an. Je nach Pilzbefall sind meist mehrere Sitzungen notwendig. Allerdings ist diese Methode nicht allgemein anerkannt und nicht ganz ungefährlich, denn der gebündelte Lichtstrahl kann die Haut verändern und Schmerzen hervorrufen. Auch ist sie recht kostenintensiv. Ein Vorteil: Die Behandlung ist lokal.

Dringend abzuraten ist von Methoden, die man daheim anwenden kann. So soll ein Fön, direkt auf die Nägel gerichtet, die Pilze töten. Die Gefahr einer Verbrennung ist dabei enorm und es entstehen Risse in der Haut, die dadurch für Pilzerreger erst recht angreifbar wird. Hier heißt es also unbedingt: Finger weg! Mit einem Antimykotikum und dem Entfernen des erkrankten Nagels gehen Sie solche Gefahren nicht ein. Dabei dringt der Wirkstoff auch in tiefere Hornzellschichten und bekämpft den Pilz auch mit Nagelbett.

Dennoch gibt es ein "Aber" bei der Frage nach Nagelpilz und Hitze: Beim Waschen Ihrer Kleidung sollten Sie den Temperaturregler nach oben drehen. Denn damit beugen Sie vor, dass Erreger, die in der Kleidung überdauern, für eine Wiederansteckung oder Verbreitung sorgen.

Top

Letzte Änderung: 14.06.2017

Pflichtangaben

Canesten® GYN Once Kombi, Canesten® GYN 3-Tage Kombi, Canesten® GYN 3-Tage-Therapie Vaginalcreme/ -Vaginaltabletten
Wirkstoff: Clotrimazol
Anwendungsgebiete Kombipackungen: Infektiöser Ausfluss, verursacht durch Hefepilze; Entzündungen der Scheide und Schamlippen durch Pilze - meist Hefepilze der Gattung Candida - sowie überlagernde Infektionen (Superinfektionen) mit clotrimazolempfindlichen Bakterien. Anwendungsgebiete 3-Tage-Therapie Vaginalcreme/ -Vaginaltabletten: Infektiöser Ausfluss, verursacht durch Hefepilze; Entzündungen der Scheide durch Pilze - meist Hefepilze der Gattung Candida - sowie überlagernde Infektionen (Superinfektionen) mit clotrimazolempfindlichen Bakterien.
Hinweis für die Creme: Enthält Cetylstearylalkohol. Bitte Packungsbeilage beachten.

Canesten® Extra Nagelset
Anwendungsgebiete: Zur nagelablösenden Behandlung von Pilzerkrankungen der Nägel an Händen und Füßen mit gleichzeitiger gegen Pilze gerichteter (antimykotischer) Wirkung.
Hinweis: Enthält Wollwachs. Bitte Packungsbeilage beachten!

Canesten® Extra Creme
Wirkstoff: Bifonazol
Anwendungsgebiete: Pilzerkrankungen (Mykosen) der Haut, verursacht durch Dermatophyten, Hefen, Schimmelpilze und andere Pilze wie Malassezia furfur, sowie Infektionen durch Corynebacterium minutissimum. Dies können sein z.B. Pilzerkrankungen der Füße und Hände (einschließlich der Behandlung eines freigelegten Nagelbettes in Folge einer Nagelsubstanz auflösenden Nagelpilztherapie); Pilzerkrankungen der übrigen Körperhaut und Hautfalten; sog. Kleienpilzflechte, verursacht durch Malassezia furfur (Pityriasis versicolor); Erkrankung der Haut, verursacht durch Corynebacterium minutissimum (Erythrasma) und oberflächliche Candidosen.

Canesten® Extra Spray
Wirkstoff: Bifonazol
Anwendungsgebiete: Pilzerkrankungen (Mykosen) der Haut, verursacht durch Dermatophyten, Hefen, Schimmelpilze und andere Pilze wie Malassezia furfur, sowie Infektionen durch Corynebacterium minutissimum. Dies können sein z.B. Pilzerkrankungen der Füße und Hände; Pilzerkrankungen der übrigen Körperhaut und Hautfalten; sog. Kleienpilzflechte, verursacht durch Malassezia furfur (Pityriasis versicolor); Erkrankung der Haut, verursacht durch Corynebacterium minutissimum (Erythrasma) und oberflächliche Candidosen. Hinweis: Das Spray nicht gegen Flammen oder auf glühende Gegenstände sprühen. Von Zündquellen fernhalten – nicht rauchen. Die Spraylösung ist aufgrund des Ethanolgehaltes leichtentzündlich.

Canesten® Creme und Spray
Wirkstoff: Clotrimazol
Anwendungsgebiete: Zur Behandlung von Pilzerkrankungen (Mykosen) der Haut (bei Creme zusätzlich: und Schleimhaut), verursacht durch Dermatophyten, Hefen, Schimmelpilze und andere, wie Malassezia furfur, sowie Hautinfektionen durch Corynebacterium minutissimum.
Hinweis für Creme: Enthält Cetylstearylalkohol. Bitte Packungsbeilage beachten.
Hinweis für Spray: Enthält Propylenglycol. Bitte Packungsbeilage beachten.

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Bayer Vital GmbH, 51368 Leverkusen, Deutschland