So gelingt die Nagelpilz-Behandlung

Wer bei sich Nagelpilz feststellt, der fühlt sich nicht nur von den unschönen Symptomen beeinträchtigt. Er steht auch vor vielen Fragen: Was kann ich jetzt tun? Was hilft gegen Nagelpilz? Muss ich ihn medikamentös behandeln? Wie lässt er sich am effektivsten bekämpfen?

Eine Nagelpilzinfektion, ganz gleich, ob am Finger- oder Zehennagel, sollten Sie auf jeden Fall behandeln – am besten so früh wie möglich. Denn je eher Sie etwas unternehmen, desto weniger können die Erreger sich bis ins Nagelbett ausbreiten. Aber was ist am effektivsten gegen Nagelpilz: Medikamente, Nagellack oder Hausmittel?

Welche Hausmittel helfen gegen Nagelpilz?

Nackte Frauen- und Männerfüße

Wie bei vielen Erkrankungen kursieren auch zum Thema Nagelpilz verschiedene Gerüchte über „natürliche“ Behandlungsmethoden: Häufig hört man, er ließe sich mit einfachen Hausmitteln behandeln. Die Bandbreite der Tipps reicht dabei vom Einreiben mit Essig, Alkohol, Backpulver, Lavendelöl, Zahnpasta oder gar Eigenurin bis hin zum massenhaften Verzehr von Knoblauch.
Diese Methoden erscheinen verlockend, denn sie sind preisgünstig und unaufwendig. Doch Vorsicht: Die Wirksamkeit ist nicht nachgewiesen. Zwar wird Ihnen keines dieser angeblichen Nagelpilz-Hausmittel ernsthaft schaden, allerdings besteht die Gefahr, dass sich aufgrund der Verzögerung der Erreger weiter ausbreitet. Das macht die Nagelpilz-Behandlung mit wirksamen Mitteln gegen den Pilzbefall danach umso langwieriger.

Nagellack gegen Nagelpilz

Ein Befall mit Nagelpilz macht sich zunächst kaum bemerkbar und verursacht keine Beschwerden. Aber je weiter die Infektion voranschreitet, desto klarer wird dem Betroffenen: Eine Nagelpilz-Behandlung ist unumgänglich. Häufig kommt dann ein medizinischer Nagellack zum Einsatz.

Wie wirkt ein Nagellack gegen Nagelpilz?

Die dauerhafte Bekämpfung einer Pilzerkrankung ist nur mit Substanzen möglich, die die Pilze und ihre Sporen zuverlässig abtöten. Diese sogenannten Antimykotika bilden die Grundlage für jeden Nagellack gegen Nagelpilz. Die am häufigsten zum Einsatz kommenden Wirkstoffe sind Amorolfin, Bifonazol und Ciclopirox.

Warum dauert die Behandlung mit einem Nagellack gegen Nagelpilz so lange?

Gezeichnete Füße

Der Lack wird auf den betroffenen Nagel aufgetragen. Dort dringt er allmählich in die oberste Schicht ein und entfaltet seine pilzabtötende Wirkung. Da der Nagelpilz im gesamten Nagel sitzt – und in 90 % der Fälle auch im Nagelbett darunter -, muss der Lack durch die ganze Nagelplatte dringen, um alle Erreger abzutöten. Deshalb kann es, selbst bei regelmäßigem Auftragen des Nagellacks, einige Monate dauern, bis erste Ergebnisse sichtbar werden. Einige Lacke dringen nur schwer und langsam bis zum Nagelbett vor. Dieses Problem besteht bei jeder Nagelpilz-Art – ob es sich nun um Faden-, Hefe- oder Schimmelpilze handelt.

Wie behandle ich den Nagelpilz wirkungsvoll?

Entschlossenes und konsequentes Handeln ist der bewährte Weg, um Nagelpilz zu entfernen. Die Erkrankung breitet sich vom freien Nagelrand oder von der Seite über die gesamte Nagelplatte aus. Die Lebensgrundlage des Erregers sind menschliche Hornzellen (Keratin), die sich im Bereich der Nägel in über 100 unregelmäßigen Lagen dicht aufeinanderschichten.
Die Pilzsporen dringen bis in die luftgefüllten Hohlräume und setzen sich zwischen und unter die schwer zugänglichen Nagelschichten. Die Therapie ist erfolgreich, wenn sie das Übel sanft, aber wirkungsvoll bei der Wurzel packt und den Nagelpilz entfernt, sodass der Nagel gesund nachwachsen kann.
Eine Nagelpilz-Behandlung mit einer Kombinationstherapie findet in zwei Phasen statt. Sind nicht mehr als drei Nägel oder zwei Drittel des Nagels von einem Pilzerreger befallen, ist eine Therapie mit einer Dauer von etwa sechs Wochen möglich:

  • Um den Nagelpilz zu bekämpfen, wird im ersten Schritt ein Präparat angewendet, das Harnstoff enthält und die infizierte Nagelsubstanz Schritt für Schritt aufweicht, sodass diese anschließend abgeschabt werden kann. Gleichzeitig kann bereits der Anti-Pilz-Wirkstoff seine Wirkung entfalten und allmählich auch die Erreger im ansonsten schwer zugänglichen Nagelbett erreichen.
  • Nachdem die infizierten Nagelteile vollständig entfernt worden sind, lassen sich mithilfe eines weiteren Präparates die restlichen Pilzerreger im Nagelbett bekämpfen und das gesunde Nachwachsen des Nagels ermöglichen.

Wann sollte ich zum Arzt gehen?

Wenn mehr als drei Ihrer Nägel infiziert oder mehr als zwei Drittel der Nagelfläche vom Pilzbefall betroffen sind, sollten Sie einen Arzt aufsuchen. Er wird mit Ihnen besprechen, welche Nagelpilz-Behandlung sich am besten für Sie eignet.
Aber so weit muss es nicht kommen. Denn je früher konsequente Maßnahmen zum Einsatz kommen, um den Nagelpilz zu entfernen, desto schneller wird die Ausbreitung gestoppt – und desto rascher wird auch der Behandlungserfolg sichtbar.

Effiziente Nagelpilz Behandlung

Wie Sie in nur sechs Wochen den lästigen Nagelpilz bekämpfen, verrät Ihnen dieses Video. Es bietet Ihnen eine leicht verständliche Schritt-für-Schritt-Anleitung für eine wirksame Nagelpilz-Behandlung in Eigenregie.

Top

Letzte Änderung: 25.01.2017

Pflichtangaben

Canesten® GYN Once Kombi, Canesten® GYN 3-Tage Kombi, Canesten® GYN 3-Tage-Therapie Vaginalcreme/ -Vaginaltabletten
Wirkstoff: Clotrimazol
Anwendungsgebiete Kombipackungen: Infektiöser Ausfluss, verursacht durch Hefepilze; Entzündungen der Scheide und Schamlippen durch Pilze - meist Hefepilze der Gattung Candida - sowie überlagernde Infektionen (Superinfektionen) mit clotrimazolempfindlichen Bakterien. Anwendungsgebiete 3-Tage-Therapie Vaginalcreme/ -Vaginaltabletten: Infektiöser Ausfluss, verursacht durch Hefepilze; Entzündungen der Scheide durch Pilze - meist Hefepilze der Gattung Candida - sowie überlagernde Infektionen (Superinfektionen) mit clotrimazolempfindlichen Bakterien.
Hinweis für die Creme: Enthält Cetylstearylalkohol. Bitte Packungsbeilage beachten.

Canesten® Extra Nagelset
Anwendungsgebiete: Zur nagelablösenden Behandlung von Pilzerkrankungen der Nägel an Händen und Füßen mit gleichzeitiger gegen Pilze gerichteter (antimykotischer) Wirkung.
Hinweis: Enthält Wollwachs. Bitte Packungsbeilage beachten!

Canesten® Extra Creme
Wirkstoff: Bifonazol
Anwendungsgebiete: Pilzerkrankungen (Mykosen) der Haut, verursacht durch Dermatophyten, Hefen, Schimmelpilze und andere Pilze wie Malassezia furfur, sowie Infektionen durch Corynebacterium minutissimum. Dies können sein z.B. Pilzerkrankungen der Füße und Hände (einschließlich der Behandlung eines freigelegten Nagelbettes in Folge einer Nagelsubstanz auflösenden Nagelpilztherapie); Pilzerkrankungen der übrigen Körperhaut und Hautfalten; sog. Kleienpilzflechte, verursacht durch Malassezia furfur (Pityriasis versicolor); Erkrankung der Haut, verursacht durch Corynebacterium minutissimum (Erythrasma) und oberflächliche Candidosen.

Canesten® Extra Spray
Wirkstoff: Bifonazol
Anwendungsgebiete: Pilzerkrankungen (Mykosen) der Haut, verursacht durch Dermatophyten, Hefen, Schimmelpilze und andere Pilze wie Malassezia furfur, sowie Infektionen durch Corynebacterium minutissimum. Dies können sein z.B. Pilzerkrankungen der Füße und Hände; Pilzerkrankungen der übrigen Körperhaut und Hautfalten; sog. Kleienpilzflechte, verursacht durch Malassezia furfur (Pityriasis versicolor); Erkrankung der Haut, verursacht durch Corynebacterium minutissimum (Erythrasma) und oberflächliche Candidosen. Hinweis: Das Spray nicht gegen Flammen oder auf glühende Gegenstände sprühen. Von Zündquellen fernhalten – nicht rauchen. Die Spraylösung ist aufgrund des Ethanolgehaltes leichtentzündlich.

Canesten® Creme und Spray
Wirkstoff: Clotrimazol
Anwendungsgebiete: Zur Behandlung von Pilzerkrankungen (Mykosen) der Haut (bei Creme zusätzlich: und Schleimhaut), verursacht durch Dermatophyten, Hefen, Schimmelpilze und andere, wie Malassezia furfur, sowie Hautinfektionen durch Corynebacterium minutissimum.
Hinweis für Creme: Enthält Cetylstearylalkohol. Bitte Packungsbeilage beachten.
Hinweis für Spray: Enthält Propylenglycol. Bitte Packungsbeilage beachten.

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Bayer Vital GmbH, 51368 Leverkusen, Deutschland