Checkliste: Vorbeugung von Fußpilz

Vorbeugende Maßnahmen gegen Fußpilz sind unkompliziert und lassen sich problemlos in den Alltag einbauen. Auch aktive Menschen, die in ihrer Freizeit viel Sport treiben, setzen sich dem Risiko unliebsamer Bekanntschaft mit dem Pilzerreger aus. Wie kleine Kniffe in der täglichen Routine dazu beitragen, den Keimen das Leben schwer zu machen, zeigt folgende Checkliste.

Vorsicht beim Barfußlaufen

Barfußlaufen ist gesund – aber nicht überall. In öffentlichen Schwimmbädern, Duschen und Umkleideräumen betreten nackte Füße die angestammte Wohlfühlzone von Pilzerregern und das Risiko einer Ansteckung nimmt deutlich zu. Tragen Sie deshalb in solchen Nassräumen, aber auch auf den Teppichböden von Hotelzimmern zum Schutz der Hautgesundheit stets Badeschuhe oder Flipflops.

Öfter mal die Schuhe wechseln

Inspizieren Sie insbesondere Ihre Sportschuhe mit kritischem Blick und trennen Sie sich von abgetragenen Exemplaren rechtzeitig, bevor sie zum Tummelplatz für Keime werden, die auf Ihrer Haut Fuß fassen. Turnschuhe sollten dem Sport überlassen bleiben und nicht durchgehend auch im Alltag zum Einsatz kommen. Gönnen Sie Schuhen, die Sie einen Tag lang getragen haben, nach Möglichkeit mindestens eine 24-stündige Ruhepause, damit sie Luft holen und trocknen können.

Füße gut belüften

Achten Sie bei der Wahl Ihrer Fußbekleidung auf eine gute Passform, die Ihre Füße nicht einengt oder durch Reibung angreift. Luftdurchlässiges Schuhwerk und Strümpfe oder Socken aus natürlichem oder atmungsaktivem Material behagen Pilzerregern nicht; sie fühlen sich in einer dicht abgeschlossenen, feucht-warmen Umgebung viel wohler.

Für gute Durchblutung sorgen

Warme, gut durchblutete Füße sind weniger anfällig für die Zudringlichkeiten von Fußpilz. Unterstützen Sie die Durchblutung beispielsweise mit wechselnd kalten und warmen Fußbädern und achten Sie auf ausreichend Bewegung.

Füße sorgfältig und sanft pflegen

Pflegen Sie Ihre Füße sorgfältig, aber sanft, um Verletzungen zu vermeiden, die zur Eintrittspforte für krankmachende Keime werden könnten. Trocknen Sie die Haut nach dem Waschen gut ab und achten Sie insbesondere auf den Zehenzwischenbereich, den Pilze mit Vorliebe als ersten Angriffspunkt wählen. Die aufmerksame Untersuchung der Haut im Bereich der Zehen, aber auch an den Fußsohlen hilft darüber hinaus, der Aktivität von Pilzerregern frühzeitig auf die Spur zu kommen und umgehend gegenzusteuern.

Auf hygienischen Umgang mit der Wäsche achten

Wechseln Sie Socken und Strümpfe nach einmaligem Tragen und benutzen Sie zum Trocknen der Füße ein eigenes Handtuch, das Sie nach jeder Anwendung unverzüglich in die Wäsche geben. Tauschen Sie Fußbekleidung und Handtücher nicht mit anderen Mitgliedern der Hausgemeinschaft und wählen Sie bei der Pflege von Textilien möglichst hohe Waschtemperaturen. Greifen Sie auf einen Hygiene Wäschespüler zurück, um Pilzerreger zu bekämpfen, die in Textilien überdauern – insbesondere, wenn empfindliche Fasern keine Behandlung mit heißem Wasser vertragen.

Bei Diabetes Zuckerwerte gut einstellen

Das Risiko für Störungen der Fußgesundheit steigt, wenn eine Diabeteserkrankung vorliegt. Ein gut eingestellter Zuckerwert und fachkundige Fußpflege können der Entstehung einer Fußpilzerkrankung vorbeugen.

Top

Letzte Änderung: 25.01.2017

Pflichtangaben

Canesten® GYN Once Kombi, Canesten® GYN 3-Tage Kombi, Canesten® GYN 3-Tage-Therapie Vaginalcreme/ -Vaginaltabletten
Wirkstoff: Clotrimazol
Anwendungsgebiete Kombipackungen: Infektiöser Ausfluss, verursacht durch Hefepilze; Entzündungen der Scheide und Schamlippen durch Pilze - meist Hefepilze der Gattung Candida - sowie überlagernde Infektionen (Superinfektionen) mit clotrimazolempfindlichen Bakterien. Anwendungsgebiete 3-Tage-Therapie Vaginalcreme/ -Vaginaltabletten: Infektiöser Ausfluss, verursacht durch Hefepilze; Entzündungen der Scheide durch Pilze - meist Hefepilze der Gattung Candida - sowie überlagernde Infektionen (Superinfektionen) mit clotrimazolempfindlichen Bakterien.
Hinweis für die Creme: Enthält Cetylstearylalkohol. Bitte Packungsbeilage beachten.

Canesten® Extra Nagelset
Anwendungsgebiete: Zur nagelablösenden Behandlung von Pilzerkrankungen der Nägel an Händen und Füßen mit gleichzeitiger gegen Pilze gerichteter (antimykotischer) Wirkung.
Hinweis: Enthält Wollwachs. Bitte Packungsbeilage beachten!

Canesten® Extra Creme
Wirkstoff: Bifonazol
Anwendungsgebiete: Pilzerkrankungen (Mykosen) der Haut, verursacht durch Dermatophyten, Hefen, Schimmelpilze und andere Pilze wie Malassezia furfur, sowie Infektionen durch Corynebacterium minutissimum. Dies können sein z.B. Pilzerkrankungen der Füße und Hände (einschließlich der Behandlung eines freigelegten Nagelbettes in Folge einer Nagelsubstanz auflösenden Nagelpilztherapie); Pilzerkrankungen der übrigen Körperhaut und Hautfalten; sog. Kleienpilzflechte, verursacht durch Malassezia furfur (Pityriasis versicolor); Erkrankung der Haut, verursacht durch Corynebacterium minutissimum (Erythrasma) und oberflächliche Candidosen.

Canesten® Extra Spray
Wirkstoff: Bifonazol
Anwendungsgebiete: Pilzerkrankungen (Mykosen) der Haut, verursacht durch Dermatophyten, Hefen, Schimmelpilze und andere Pilze wie Malassezia furfur, sowie Infektionen durch Corynebacterium minutissimum. Dies können sein z.B. Pilzerkrankungen der Füße und Hände; Pilzerkrankungen der übrigen Körperhaut und Hautfalten; sog. Kleienpilzflechte, verursacht durch Malassezia furfur (Pityriasis versicolor); Erkrankung der Haut, verursacht durch Corynebacterium minutissimum (Erythrasma) und oberflächliche Candidosen. Hinweis: Das Spray nicht gegen Flammen oder auf glühende Gegenstände sprühen. Von Zündquellen fernhalten – nicht rauchen. Die Spraylösung ist aufgrund des Ethanolgehaltes leichtentzündlich.

Canesten® Creme und Spray
Wirkstoff: Clotrimazol
Anwendungsgebiete: Zur Behandlung von Pilzerkrankungen (Mykosen) der Haut (bei Creme zusätzlich: und Schleimhaut), verursacht durch Dermatophyten, Hefen, Schimmelpilze und andere, wie Malassezia furfur, sowie Hautinfektionen durch Corynebacterium minutissimum.
Hinweis für Creme: Enthält Cetylstearylalkohol. Bitte Packungsbeilage beachten.
Hinweis für Spray: Enthält Propylenglycol. Bitte Packungsbeilage beachten.

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Bayer Vital GmbH, 51368 Leverkusen, Deutschland